Wie ich "Heimschulung" erlebe...

Ich bin Schüler der Klasse 10. Ich finde, das Lernsax sehr fehlerbehaftet ist und das Arbeiten dadurch erschwert. Schwierig für mich war auch die Unplanbarkeit bei der Verteilung der Aufgaben. Ansonsten waren sie für mich nachvollziehbar und verständlich. Aber zuhause die Schule ersetzen...da habe ich mich schon etwas allein gelassen gefühlt. 

Ich finde, "Heimschule" ist nicht bequem und auch nicht einfach. Es ist eher anstrengend, man muss die Zeiten selber legen, oft fehlt der Antrieb und die Lust und die Strukturvorgaben. Die Aufgaben erscheinen zu viel und sie sind mehr, als im Schulbetrieb, so mein Eindruck. Außerdem habe ich das Gefühl, ich lerne nichts dabei, wenn ich das allein Zuhause erarbeite. Mein Fazit: "Schule ist viel besser". (dass ich das mal sage..)"

Ich bin Schülerin der Klasse 9 und bin seit Wochen zuhause in häuslicher Lernzeit. Ich finde es schwer, sich alles selbst zu erarbeiten. Aber, was ich mir selbst erarbeite, behalte ich auch besser. Ich komme mit der häuslichen Lernzeit gut zurecht. Meine Noten sind sehr gut bis gut, also mach ich wohl auch eine gute Arbeit zuhause. 


TrebraPress, März 2021

Trebra-OS

Silberallee 20
09496 Marienberg
Deutschland

Kontakt

Telefon: +49 3735 65119
Email: trebra-os@t-online.de

Unterrichtszeiten

Montag - Freitag:
7.55 - 15.10 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.