BO-Konzept in Kürze

Kurzkonzept zur Berufsorientierung im aktuellen Schuljahr 2021/22

 

Berufsorientierung wird an der Heinrich-von-Trebra-Oberschule Marienberg nicht nur als Lehrplanziel betrachtet, sondern als sehr wichtige pädagogische Querschnittsaufgabe der Schule und ihrer Partner angelegt.

 
Neben den Kernzielen zur Berufsorientierung verfolgt unsere Schule folgende weitere Zielstellungen:

1. Zur Berufsorientierung werden Beiträge aus verschiedenen Fächern, Projekten und auch aus Kooperationen

    mit außerschulischen Partnern geleistet, die über das notwendige Maß hinausgehen und den Schülern

    eine begründete Berufswahlentscheidung ermöglichen.

2. Berufsorientierende Inhalte werden systematisch über mehrere Schuljahre bearbeitet und

    im Berufswahlpass dokumentiert, damit alle Schüler über ihre Fähigkeiten und

    Möglichkeiten Bescheid wissen.

3. Die Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern wird im Sinne einer

    praxisorientierten Auseinandersetzung mit der Arbeitswelt forciert und dabei auch über

    regionale Ausbildungsmöglichkeiten und weiterführende Bildungswege informiert.

 

zu 1.: Beiträge aus verschiedenen Fächern, Projekten und auch aus Kooperationen

           geleistet, die den Schülern eine begründete Berufswahlentscheidung ermöglichen.

  • Wichtigstes Fach bei der Berufsorientierung ist das Fach WTH, wo bei der Umsetzung der Lehrplanziele auch der Berufswahlpass genutzt wird. Aber auch in anderen Fächern wie T/C, Informatik, Deutsch, Ethik, Englisch, Physik und Kunst werden Beiträge zur BO geleistet und im Berufswahlpass dokumentiert.
  • Zur Unterstützung der schuleigenen Maßnahmen wird z.B. mit der Agentur für Arbeit, der Wirtschaftsförderung Erzgebirge und ihren Partnern (z.B. der ASG Sachsen), der Scherdel Marienberg GmbH, der AOK Plus, Barmer/GEK, der Erzgebirgssparkasse und mehreren Partnern aus dem sozialen Bereich zusammengearbeitet (Nutzung von Kooperationsvereinbarungen).
  • Teilnahme möglichst aller Schüler an „genial sozial“.

 

zu 2.: Berufsorientierende Inhalte werden systematisch über mehrere Schuljahre

           bearbeitet und im Berufswahlpass dokumentiert.

  • Der Berufswahlpass wird in der Klassenstufe 7 im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung mit der Scherdel Marienberg GmbH für die Schüler kostenlos eingeführt und bis zum Ende der Schulzeit systematisch bearbeitet und vervollständigt.
  • So werden hier neben Aufzeichnungen zur BO aus den Unterrichtsfächern auch Zertifikate und Bescheinigungen zur Teilnahme an Projekten und auch privaten Initiativen (z.B. Ausbildungs-messen und Ferienpraktika) zentral gesammelt und aufbewahrt.
  • Der schulinterne Berufsfeldunterricht wird schuljahresübergreifend in der 8. Und 9. Klassenstufe in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern durchgeführt, z.B. Werkstatt- und Praxistage.

 

zu 3.: Die Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern wird forciert

            und die Partner sichern die Ergebnisse ihrer Angebote im Berufswahlpass.

  • Potenzialanalyse mit Stärken-/Schwächenauswertung in der 7. Klasse (Praxisberater).
  • Organisation der Teilnahme an der Woche der offenen Unternehmen (Klassen 7 – 10).
  • Durchführung eines Praxistags für alle Schüler der 8. Klassen bei Scherdel oder einer Wunschfirma.
  • Einbeziehung der Eltern und der Bundesagentur für Arbeit in die BO der Schule.
  • Durchführung einer Schulung der 10. Klassen zu Sozialversicherung und Bewerbertraining
  • Gestaltung von Unterricht zur BO durch außerschulische Partner in verschiedenen Berufsfeldern.
  • Organisation von „Berufe im Test“ oder einer „Hausmesse zur Berufsorientierung“.
  • Nachholen des coronabedingt ausgefallenen Betriebspraktikums der jetzigen 10. Klassen.
  • Rezertifizierung mit dem „Berufswahlsiegel“, u.a. als Maßnahme zur Evaluation

Trebra-OS

Silberallee 20
09496 Marienberg
Deutschland

Kontakt

Telefon: +49 3735 65119
Email: oberschule@marienberg.de

Unterrichtszeiten

Montag - Freitag:
7.55 - 15.10 Uhr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.