Hausordnung MS „Heinrich-von-Trebra“ Marienberg

Unser gemeinsamer Arbeitsplatz ist die Schule. Die Hausordnung ist das gemeinsame Instrument für Schüler, Eltern und Lehrer der Schule, um eine gute Atmosphäre des Miteinanders zu befördern.

Dazu wurden folgende Regeln aufgestellt:

Die Unterrichts- und Pausenzeiten sind von Lehrern und Schülern einzuhalten.
Änderungen bedürfen der Zustimmung des Schulleiters.
Eltern können zu Sprechzeiten, Konferenzen und schulischen Anlässen in die
Schule kommen.
Schulfremden Personen ist der Aufenthalt im Schulgebäude ohne Anmeldung im
Sekretariat oder bei der Schulleitung untersagt.

Das Verlassen des Schulgebäudes und -geländes ist in der Schulzeit für Schüler
ohne Abmeldung im Sekretariat oder bei der Schulleitung untersagt.

Jeder Schüler hält Sauberkeit im Interesse aller.
Angetrunkene Behältnisse mit Ausnahme von Mehrwegflaschen werden in die dafür
vorgesehenen Behälter entsorgt. Weißblechdosen sind in der Schule unerwünscht.

Kleidung ist in Garderobenschränken einzuschließen. Bei Verlust des Schrankschlüssels
hat der Schüler auf eigene Kosten Ersatz zu leisten. Die Schränke werden nicht beklebt
oder verändert.
Das Tragen von Zweit- und Sportsachen ist im Schulgebäude und in der Turnhalle Pflicht.

Im Sportunterricht ist Sportkleidung zu tragen. Gegenstände und Schmuck, die
Verletzungsgefahren bedeuten, dürfen im Sportunterricht nicht getragen werden.

Die Einrichtungsgegenstände und Schulbücher sind Eigentum der Stadt Marienberg.
Bei vorsätzlicher Beschädigung dieser wird vom Schulträger Schadensersatz
eingefordert. Dies kann auch in Form von Eigenleistung geschehen.

Rauchen, Genuss von Alkohol und Rauschmitteln sind im Schulgelände untersagt.
Das Mitbringen von Waffen, waffenähnlichen Gegenständen sowie Schrift-, Ton-
und Bildgut mit verfassungswidrigem oder jugendgefährdetem Inhalt ist ebenfalls
untersagt.

Fenster bleiben in den Pausen im Unterrichtsraum geschlossen. Nach der letzten
Unterrichtsstunde sind alle Fenster zu schließen.

Die Benutzung von Handys ist während der gesamten Unterrichtszeit einschließlich
der Pausen und schulischen Veranstaltungen untersagt.

Bei mehrfachen Verstößen gegen diese Hausordnung können Erziehungs- und
Ordnungsmaßnahmen gegen die Schüler ausgesprochen werden.
Die Verantwortung für die Einhaltung der Hausordnung tragen Schüler, Eltern und
Lehrer gemeinsam.

Marienberg, 03.06.2010
Härtel, Schulleiter