Auszeichnung "Starke Schule"

Siegerehrung zur Auszeichnungsfeier im Dresdener Hygienemuseum zum hervorragenden 5. Platz sachsenweit - "Starke Schule - Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen".
Bild: Pressestelle "Starke Schule"

Unsere Talente

p1140072k.jpg p1140072k.jpg p1140072k.jpg p1140072k.jpg p1140072k.jpg p1140072k.jpg p1140072k.jpg p1140072k.jpg p1140072k.jpg

vielseitig und ideenreich

Die Technik-Profis

Die Wildniswoche der Klasse 8a

„Die Wildniswoche“ der Klasse 8a

Aufregende Erlebnisse hatten die Klasse 8a bei ihren Wandertagen im August. Von Zöblitz aus wurde über die Morgensternhöhe und den Steinhübeln nach Rübenau gewandert. Bei einer Rast am Lehmheider Teich fanden alle Abkühlung bei einem erfrischenden Bad. Am Haus der Kammbegegnung wurden die Zelte aufgebaut und es gab leckere Verpflegung und ein Lagerfeuer. Super aufregend und spannend war die Nachtwanderung im stockdunklen Wald.
Bei der Moorwanderung mit Kay Meister gab es vieles zu lernen und man konnte das Moor bei einem Bad hautnah fühlen.

img_7645kk.jpg img_7645kk.jpg img_7645kk.jpg img_7645kk.jpg img_7645kk.jpg

Kulturversuch im Gymnasium und wir sind dabei!

Erstmalig nehmen wir als Oberschule am Kulturversuch im Gymnasium teil. Im Zeitraum vom 13.-17.6.2016 sind in den Projekten “Kochen und Backen”, “Volleyball”, “Medien”, “Modewelt” und “Geheimnisvolle Masken” einige Schüler der Klassen 8 und 9 eingegliedert.

Viel Spaß!

Ergebnisse werden im Roten Turm und im Gymnasium präsentiert.

Die Projektgruppe Kochen/Backen hat den ganzen Tag gewerkelt, um die
Abendveranstaltung vorzubereiten. Gemeinsam mit “Dazugekommenen” wurde
ein leckeres Büfett angefertigt und am Abend tolle Gespräche geführt.

Heute war die Projektgruppe “Geheimnisvolle Masken” im Daetz-Centrum in Lichtenstein auf der Suche nach Inspirationen. Schnitzen wird aber nicht so einfach werden!

dscf0454_kv_k.jpg dscf0454_kv_k.jpg dscf0454_kv_k.jpg dscf0454_kv_k.jpg dscf0454_kv_k.jpg dscf0454_kv_k.jpg dscf0454_kv_k.jpg

Am Mittwoch und Donnerstag wurden Gipsmasken hergestellt, Hände
modelliert und afrikanische Masken geschnitzt. Die Messer sind sehr
scharf ;-)

dscf0438_k_kulturversuch.jpg dscf0438_k_kulturversuch.jpg dscf0438_k_kulturversuch.jpg dscf0438_k_kulturversuch.jpg dscf0438_k_kulturversuch.jpg dscf0438_k_kulturversuch.jpg

Unsere DAZ-Klasse (1./2.Phase), die im Gymnasium unterrichtet wird,
besuchte heute die Oberschule. Herr Härtel hatte ein tolles Programm
vorbereitet: Schulführung, kreatives Gestalten mit Frau Müller und
Kochen mit Frau Oestreich. Zum Abschluss konnten alle gemeinsam essen.

img_3463daz.jpg img_3463daz.jpg dscf0469daz_kochen.jpg dscf0469daz_kochen.jpg dscf0469daz_kochen.jpg dscf0469daz_kochen.jpg dscf0469daz_kochen.jpg

Das Projekt “Mode” schnipselt und schneidert für den großen Auftritt am
Sonntag (15 und 16 Uhr im Gymnasium).

dscf0465daz.jpg dscf0465daz.jpg dscf0465daz.jpg dscf0465daz.jpg dscf0465daz.jpg dscf0465daz.jpg

Im Roten Turm präsentierten wir unsere Ergebnisse: Masken aus Gips, Ton
und Holz.
Die Mädels im Kochprojekt fertigten Baguettes für das gemeinsame
Frühstück an und die Schülerinnen im Medienprojekt unterstützten die
Gymnasiasten beim Erstellen einer Zeitung über den “Kulturversuch”.
Der Abschluss am Freitag war das Volleyballturnier.
Am Sonntag stellten die Designer ihre Entwürfe in einer Modenschau vor.
Einfach gelungen!
So ging der Kulturversuch mit super Ergebnissen zu Ende. Unsere Schüler
waren mit viel Elan dabei- Danke!

R. Heinemann

20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg 20160617-084336-000.jpg

Klassenfahrt der Klasse 6c

13.06. – 15.06.2016:
Nach fast geschafftem Schuljahr machte sich die Klasse 6c auf den Weg nach Zethau. Trotz katastrophaler Wettervorhersage erlebten wir in der „Grünen Schule grenzenlos“ drei schöne Tage.

Ich fand den Bauernhof cool, weil wir da Brot gebacken und gebuttert haben.
Nela

Die Kälbchen und die Baby-Katze waren sehr süß. Es war auch sehr schön, als wir Blumenkränze geflochten haben.
Leonie

Das Flachsen war super toll.
Das Lagerfeuer war mega.
Lena

Lagerfeuer und die Nächte waren am besten.
Kenny

Ich fand Spielplatz und Bauernhof am besten.
Toni

Das Fahren mit dem Traktor hat uns sehr viel Spaß gemacht. Beim Selbstlenken musste man doch manchmal Angst haben, wenn es auf einen Baum zuging.
Joel

Im Wald wurden von uns mit „Manneskraft“ Bäume gefällt und entastet. Trotz Regen kamen wir dabei ins Schwitzen.
Nicolas

Allen Unterstützern dieser Fahrt gilt unser herzlichster Dank.

Klasse 6c und Frau Viertel

klafa6c001.jpg klafa6c001.jpg klafa6c001.jpg klafa6c001.jpg klafa6c001.jpg klafa6c001.jpg klafa6c001.jpg klafa6c001.jpg klafa6c001.jpg

Schulsanierung bald abgeschlossen

Am 27. Oktober 2015 findet die Sanierung der Turnhalle sowie die Gesamtsanierung den offiziellen und feierlichen Abschluss. Dabei wurden alle Bereiche der Schule und der Turnhalle modernisiert und saniert. Der Bau erstreckte sich jeweils über die Ferien der Jahre 2013 bis 2015. Dabei wurden über 1,5 Millionen € an Fördergeldern sowie städtischen Mitteln eingesetzt. Allen Beteiligten, angefangen bei den Baufirmen, Stadtrat und Stadtverwaltung als Entscheidungsgremium sowie allen mithelfenden Schülern und Lehrern, die beim Ein- und Ausräumen behilflich waren, ein großes Dankeschön.
Es hat sich gelohnt – unsere Schule ist ein Vorzeigeobjekt geworden. Nun wollen wir sie auch gut erhalten.
Nach der feierlichen Eröffnung der Turnhalle freuen wir uns auf die nachfolgenden 2 Sporttage.

Der Schülerrat und die Schulleitung

Social Web macht Schule

Wann? Am 08.10. und 09.10.2015
Wer? Klassen 6 – alle Schüler und Eltern
Was? Spannende Vorträge, Workshops
und eine Informationsveranstaltung für die Eltern der Schüler zum Umgang mit sozialen Netzwerken

Unterstützung bekommen wir, wie auch im vergangenen Jahr, von
Envia M GmbH Marienberg – dafür vielen Dank!

Ein ausführlicher Bericht folgt.

Toller Einsatz – Teich ist sauber!

Fische sind gerettet – keine Piranhas gefunden!

Eine tolle gemeinsame Aktion zwischen den Mitgliedern des Karnevalsvereins Marienberg und Lehrern der Heinrich-von-Trebra-Oberschule fand am 30.05.2015 am Teich unseres Schulhofs statt.
10 Mitglieder des Karnevalsvereins sowie 8 Lehrerinnen und Lehrer und der Schulleiter reinigten in der Zeit von 8 – 12 Uhr an diesem Sonnabend den Teich von Schlamm, das Außengelände wurde auch durchforstet und Bänke für den Schulhof wurden gestrichen.
Die Hausmeister Herr Schröter und Herr Lohse hatten schon 2 Tage vorher den Teich abgepumpt und die ca. 100 Fische gerettet und ins Übergangsquartier des Aquariumsraumes gebracht.
Piranhas wurden im Teich nicht entdeckt – Entwarnung!
Nach schwerer Arbeit war der Teich wieder sauber. Nun mussten 25 m3 Wasser wieder eingefüllt werden. Kurzfristig beteiligte sich Löschmeister Robin Thiel der FFW Marienberg daran, mit seinem Tanklöschfahrzeug den Teich wieder zu befüllen.
Jetzt können auch die Fische bald wieder eingesetzt werden.
Teilnehmer des Kollegiums:
Frau Ulrike Viertel, Frau Heike Thom, Frau Margit Glöß, Frau Elke Gladrow, Frau Elke Grahnert, Frau Ramona Nitzsche, Herr Gisbert Troll, Herr Uwe Hahnemann, Herr Wolfgang Härtel
Teilnehmer des Karnevalsvereines Marienberg:
Herr Thomas Fleischmann, Frau Rosemarie Schubert, Frau Elke Musall , Herr Mike Fromme, Frau Alischa Oberth, Frau Polina Zerdev, Herr Max Stephan sowie Herr Frank Schröter, Hausmeister.

W. Härtel
Schulleiter

Unsere Hilfe für Nepal

NAMASTE, seit 1999 reiste ich mit meinem Mann bereits sieben Mal zum Trekking nach Nepal. Das arme Land im Himalaya ist nach dem Erdbeben noch mehr auf Hilfe angewiesen.
Das Ausmaß der Zerstörung ist gewaltig. Viele Menschen leben derzeit in Zelten. Hinzu kommen die Trauer um verlorene Familienmitglieder und Freunde und ständige Angst. Da wir selbst viele Verbindungen zu Freunden in Nepal haben, starteten wir eine eigene Spendenaktion, bei der uns Freunde, Verwandte und Kollegen unterstützten. In der Spendensumme von 2600 €, welche wir am 14.05.2015 in Frankfurt am Main an unseren Freund Mantare übergaben, sind 527,00 € von Kolleginnen und Kollegen unserer Schule enthalten. Das Geld wird wie folgt eingesetzt werden:

  • Linderung der Not in dem vom Erdbeben teilweise zerstörten Bergdorf Gudel in der Mt. Everest Region
  • Rettung des vom Erdbeben stark beschädigten Hauses der Familie unseres Freundes Mantare
  • Unterstützung eines Waisenhauses in Kathmandu, welches auch stark beschädigt ist

Mantares Expeditionszelte stehen jetzt in Kathmandu auf einer Grünfläche und werden von Menschen genutzt, die keine Bleibe mehr haben. Er hält sich zur Zeit in Deutschland auf, um Freunde, die schon mit ihm in Nepal zum Bergsteigen unterwegs waren, zu treffen und neue Kontakte zu knüpfen. Es ist wichtig, dass auch zukünftig viele Touristen in das arme, schöne Land im Himalaya reisen, da der Tourismus eine der wichtigsten Einnahmequellen ist.

Heike Thom
Fachlehrerin für Mathematik und Physik

Unterrichts- und Pausenzeiten im nächsten SJ

Stunde von – bis Dauer
1./2. Stunde 07.55 – 09.25 90 min
3. Stunde 09.40 – 10.25 45 min
4. Stunde 10.30 – 11.15 45 min
5. Stunde 11.45 – 12.30 45 min
6. Stunde 12.40 – 13.25 45 min
7. Stunde 13.35 – 14.20 45 min
8. Stunde 14.25 – 15.10 45 min

7./8. Stunde ohne Pause möglich, dann Ende 15.05

Auszug aus unserem Schulprogramm

Unser Motto: „Mittelschule ist mehr als Bildung!“

Unsere Leitziele:

Wir bilden und erziehen Schüler

  • mit fundiertem und anwendungsbereitem Grundwissen,
  • mit dem Ziel von guten Schulabschlüssen,
  • mit berufsorientierenden Kompetenzen,
  • mit Verhalten zu Toleranz und interkulturellem Handeln,
  • im Herzen Europas.
     

Unsere Ziele in der täglichen schulischen Arbeit:

Sicherung der Unterrichtsqualität durch die Anwendung von Methodenvielfalt und Nachhaltigkeit für den Schüler.

Stärkung der sozialen Kompetenzen sowie der Persönlichkeitsstruktur der Schüler.

Förderung eines guten Schulklimas für Schüler und Lehrer.

Befähigung zum interkulturellen Handeln von Schülern und Lehrern.

Integration von Schülern mit Sozial- und Lernstörungen.

Frühzeitige und gezielte Berufsorientierung eröffnet für Schüler gute Perspektiven in Ausbildung und Beruf.

Eltern werden als wichtige Partner durch unsere Beratung gestärkt.